Motorradrundtour vom Berner-Oberland zum Genfersee

6-Pässe-Fahrt durch die Kantone Bern, Waadt, Wallis, Freiburg und das Département de la Haute-Savoie (F)

Als Start und Ziel dieser wunderschönen Rundtour über total 6 Pässe habe ich die Abzweigung zum Jaunpass in Reidenbach gewählt. Jetzt aber nicht rauf auf den Jaunpass, - da kommst du dann zurück, ausgenommen du willst die Route in umgekehrter Richtung fahren. Die Anfahrtsroute bis Reidenbach überlasse ich dir, mit Hilfe der GPSies-Kartenfunktionen ist es ja einfach, die Route ab deinem Wohnort zu starten. 

Die Tour führt dich kurz auf französischen Boden, hast du die notwendigen Ausweise und Papiere dabei?

Ein Tipp: Klicke unten auf der Karte auf Details, die Karte öffnet sich in einem neuen Fenster. Klicke nun auf Vollbild, wechsle bei "Gelände" in die Ansichten Karte oder Satellit und wähle Google, - schalte die Kilometeranzeige ein, so kannst du die Route bequem verfolgen.
Hilfe zum Download der Karte auf dein Navi.




Fahre bei der Abzweigung geradeaus in Richtung Weissenbach und weiter über die neu ausgebaute Strasse bis Zweisimmen (km 8). Beim Kreisel im Dorf biegst du ab in Richtung Saanen und bist alsbald auf der Strasse über die Saanenmöser, dem ersten Passübergang deiner heutigen Tour.  Beim Kurort Schönried erreichst du die Passhöhe, nun geht's runter nach Saanen. Fahre langsam, die Sicht  auf die Berge und die Landschaft im Saanenland sind einmalig. Beim Kreisel anfangs Saanen abbiegen in Richtung Gstaad / Col du Pillon. Den mondänen Kurort Gstaad umfährt du auf einer Tunnelstrecke und erreichst später Feutersoey -  Gsteig (km 35). 

Unmittelbar nach der wunderschönen Kirche steigt die Strasse an, du bist nun auf dem Col du Pillon, nah bei den Bergen, ich liebe das! Bei km 40 überfährst du eine kleine aber spezielle  Brücke, die angebrachten Wappen zeigen dir den Kantonswechsel Bern / Waadt an, zugleich auch Sprachenwechsel, nun wird französisch gesprochen. Vielleicht hast du Glück und du siehst auf der Passhöhe gerade die mächtige Gondel Glaciers 3000 ankommen oder abfahren. 

Den Col du Pillon, - er führt ja bis Aigle - fährst du  nicht zu Ende sondern biegst in Ormont-Dessus - bei ca. km 45 - ab nach Les Diablerets. Ein kleines Highlight wartet, die Überquerung des Col de la Croix bis hinunter nach Villars-sur-Ollon (ca. km 62). Hier ist normalerweise wenig Verkehr, pass gerade deshalb in den Kurven auf denn: Unverhofft kommt oft! Die wunderschöne und sehr abwechslungsreiche Fahrt über den Col de la Croix kann ich kurz zusammenfassen: Von den hohen Bergen hinunter in die Rebberge.


Deine Fahrt führt dich von Villars-sur-Ollon weiter hinunter nach Ollon und Saint-Triphon-Gare (ca. km 75). Hier überquerst deine Strasse die Autobahn und wenig später die Rhone. Die Rhone ist zugleich Kantonsgrenze, ab jetzt bist du im Kanton Wallis. Weiter geht's Richtung Boeuferrant, zwischendurch durch ein Waldstück bis nach Monthey, einer ansehnlichen Stadt, Start zum 4. heutigen Pass. Meine Route führt dich hinten durch, du solltest ohne Schwierigkeiten direkt auf die Strasse zum Pas de Morgins gelangen. (ca. km 80)


Bald nach Monthey durchfährst du die Ortschaft Vers-Ensier und kurz darnach beginnen die wirklich schönen Kurven des Pas de Morgins. Ab km 90 kommst du auf die Hochebene  und alsbald zur Ortschaft Morgins, bekannt als Touristenort im Sommer und Winter. Wenn du das Dorf auf der Hauptstrasse durchfährst, gelangst du bei km 90 zur Zollstation Schweiz / Frankreich. Die meist unbesetzte Zollstation durchfährst du im Schritttempo - man weiss ja nie -  gibst wieder Gas und gelangst nach kurzer Steigung zur Landesgrenze. Anhalten lohnt sich, der Blick hinunter ins französische Châtel ist wirklich schön.

Hier in Frankreich sind die Strassen nummeriert, ab der Landesgrenze ist es die D22  die dich via Châtel nach Abondance, dem Endpunkt des Pas de Morgins führt. Bleib auf der D22, über Bonnevaux - Vacheresse gelangst du (ca. km 118) zu einer grossen Kreuzung. Hier biegst du ab auf die D32 in Richtung Chevenoz, allgemeine Richtung ist Evian. Bei Vinzier - km 125 - erreichst du die nächste Kreuzung, biege dort in die D21 in Richtung Lyonnet ein. Die D21 führt dich durch eine wirklich schöne und abwechslungsreiche Landschaft, durch Wiesen und Wald bis in die Gegend von Chonnay. Bleib auf der D21, allgemeine Richtung Evian,  bis Neuvecelle und bis hinunter an die Gestade des Genfersees, dem Lac Léman. 

Nun nach rechts auf die D1005, die Route Nationale abbiegen und auf dieser Küstenstrasse in Richtung Torrent - Lugrin fahren. Nach Locum erreichst du den Grenzort St. Gingolph, die Landesgrenze geht mitten durch die Ortschaft. Du bist wieder im Kanton Wallis. Fahre auf der Nr. 21 über Vouvry bis Vionnaz (km 165). Hier nach links abbiegen in Richtung Aigle, alsbald überfährst du die Rhone und bist nunmehr wieder im Kanton Waadt.

Ja und hier in Aigle beginnt dein 5. Pass der Col des Mosses; - biege in die Strasse Nr. 11 ein. Die Strasse steigt sofort hoch durch die Rebberge. Oben bei Le Sèpey kommst du zur grossen Kreuzung, rechts Col du Pillon, nach links Col des Mosses. Du bleibst der Nr. 11 treu und lässt dich über Ormont-Dessous - Les Mosses - La Lécherette - L'Etivaz nach Les Moulins führen, eine überaus schöne Strecke!

In Les Moulins, ca. bei km 205, fährst du aber nicht rechts nach Château-d'Oex, dem eigentlichen Endpunkt des Col des Mosses, sondern du biegst links ab und fährst über Rossinière - Montbovon - Villars-sous-Mont nach Broc. Übrigens, kurz vor Montbovon hast du die Kantonsgrenze Waadt-Freiburg überfahren. 

Nach Broc kannst du über die Hauptstrasse nach Charmey fahren; - ich habe da mal eine neue Route gewählt. Nach Broc  bei ca. km 228, - schau auf der Karte nach -, nicht der Haupststrasse nach links folgen, sondern geradeaus in die Route du Pessot fahren, so umfährst du Charmey, - wenn du willst. Wieder auf der Hauptstrasse nach rechts Richtung Jaunpass, dem 6. Pass abbiegen. Du wirst an der Ortschaftstafel "Im Fang" unschwer feststellen, dass du wieder in deutschsprechendem Gebiet angekommen bist, der Kanton Freiburg ist zweisprachig.


Kurz nach der Ortschaft wechselst du das letzte Mal die Kantonsgrenze und fährst zurück in den Kanton Bern. Die Strasse steigt in wunderschönen Kurven in Richtung Passhöhe und bietet wunderbare Ausblicke in die Berge. Bei ca. km 250 erreichst du die Passhöhe, hast du Zeit für eine Rast? Die Passhöhe ist ein bekannter "Töfftreff". Nach dem Befahren vieler Kehren und einer traumhafte Sicht hinunter ins Simmental, erreichst du Reidenbach, den Ausgangspunkt deiner Tour.

So, das waren rund 260 km. Du warst in 4 Schweizerkantonen und im französischen Département de la Haute-Savoie, hast dabei 6 Pässe mit völlig unterschiedlicher Landschaft überquert, Alpen, Wiesen und Rebberge. Du warst inmitten der Berge und an den Gestaden des Genfersees, Abwechslung pur!
Ich gehe auch diese Wette ein; - die Tour wird dir gefallen! Viel Spass, - trag Sorge zu dir.

Alle Unterlagen: © Hermann Ryter 

Nach oben

Zuletzt bearbeitet am 01.11.2014. © Hermann Ryter - E-Mail: h.ryter@bluewin.ch - Private Homepage: www.ryter-hermann.ch

Home (www.motofun.ch) - Übersicht - Impressum - Druckversion

URL dieser Seite: http://www.motofun.ch/motorrad_genfersee_6_paesse.html