Motorradrundtour Schaffhausen

2-Pässe-Fahrt durch den Kanton Schaffhausen und das angrenzende Deutschland

Als Start und Ziel dieser  kleinen aber wunderschönen Rundtour durch den nördlichsten Kanton der Schweiz habe ich die Ortschaft Neuhausen am Rheinfall gewählt. Die Strecke führt bei Jestetten kurze Zeit durch Deutschland, - du hast alle notwendigen Papiere dabei?
Die Anfahrtsroute,  je nach deinem Wohnort vielleicht eher über Haupt- und Nebenstrassen überlasse ich dir, mit Hilfe der GPSies-Kartenfunktionen ist es ja einfach, die Route ab deinem Wohnort zu starten. 

Ein Tipp: Klicke unten auf der Karte auf Details, die Karte öffnet sich in einem neuen Fenster. Klicke nun auf Vollbild, wechsle bei "Gelände" in die Ansichten Karte oder Satellit und wähle Google, - schalte die Kilometeranzeige ein, so kannst du die Route bequem verfolgen.
Beide Pässe dieser Tour haben eine eigene Seite innerhalb meiner Homepage, klicke für Infos und Bilder einfach auf den entsprechenden fettgedruckten Link.
Hilfe zum Download der Karte auf dein Navi.




Beim Startpunkt in Neuhausen  fährst du auf der Nr. 13, der Klettgauerstrasse ca. 1.2 km nordwärts bis zum Kreisel. Nimm die Ausfahrt 1 und biege in die Nr. 14, die Schaffhauserstrasse ein. Beim zweiten Abzweig nach rechts biegst du in den Engelhofweg ein der wenig später Gretzengraben heisst. Nun fährst du auf dieser Nebenstrasse durch den Wald bis zur Ortschaft Lahnbuck, die du bei ca. km 3 erreichst.

Fahre auf der Lahnstrasse weiter durch das nunmehr besiedelte Gebiet nach Lahn, biege rechts in die Hauptstrasse - es ist die Hohlenbaumstrasse - ein und fahre bis km 4.5. Hier biegst du links ab, wieder auf eine Nebenstrasse, es ist die Hauentalstrasse. Fahre nun durch das liebliche Tal über Sommerwies bis zur Ortschaftstafel Hemmental. Kurz nach der Tafel biegt die Strasse rechts ab  in Richtung Beggingen, du bist am Start zu deinem ersten Passübergang, dem Randenpass.


Die eher schmale Strasse ist die Gehrenhaldenstrasse, kurz nach dem Abzweig steigt sie rasant an und eine enge linke Serpentine erfordert deine Aufmerksamkeit. Dann aber wird es gemütlich, - eine einsame, wunderschöne Gegend tut sich dir auf; Stille, kaum Verkehr, für mich wenigstens ist das Erholung pur! Kurz vor km 14 steht rechter Hand am Waldrand eine Bank, da ist jedesmal mein Rastplatz bevor ich in den Wald eintauche!




Die Strasse führt nun durch den Wald, dann dem Waldrand entlang, aber  plötzlich vor dem erneuten Eintauchen in den Wald hört der Asphaltbelag auf. Keine Angst, der Naturbelag ist in ordentlichem Zustand, du kannst dieses Strassenstück bis zur Passhöhe auf 834 m.ü.M., bei km 14 gut bewältigen. 




Nach der Passhöhe ist die schmale Strasse wieder asphaltiert und führt durch ein ebenes Waldstück, je nachdem wie das Sonnenlicht in den Wald einfällt, ein ganz spezielles Erlebnis. Anschliessend folgt ein Streckenstück in dem der Weg  kurvig und mit etlichem Gefälle hinunterführt um dann beim Waldausgang, (km 17) nun  wieder flacher werdend, gemächlich gegen Beggingen, (km 17.5) dem Endpunkt des Randenübergangs, zuzusteuern.


Im schmucken Dorf Beggingen endet die Strasse bei der unten im Bild abgebildeten Kreuzung. Folge dem Wegweiser nach links auf die Hauptstrasse in Richtung Schleitheim. Über Mattenhof - Bachmühli erreichst du bei km 23 die Ortschaft Schleitheim.




Schleitheim, im lokalen Dialekt heisst das "Schlaate", ist ein langgezogenes, gut gepflegtes Dorf mit in dieser Region vielen typischen Riegelhäusern, zugleich ist es Startort zu deinem zweiten heutigen Pass, dem Oberhallauerberg. Durchfahre das Dorf und biege am Ende nach links ab in die Hallauerstrasse (km 24). Etwas später wird aus der Hallauerstrasse die Schindergass und nach km 27 heisst die Strasse Hinterer Berghof; - alles OK, du fährst Richtung Oberhallauerberg. 




Es ist bei Leibe kein spektakulärer Pass, aber ganz einfach schön! Die gut ausgebaute Strasse steigt in mehreren Kurven hinauf auf das Hochplateau in 608 m.ü.M., das zugleich auch Passhöhe ist. Die Strasse führt durch gepflegte Wiesen- und Getreidefelder, der Weitblick ist wirklich super!



Sind es auf der Seite Schleitheim die riesigen Felder die mich jedesmal auf meinen Fahrten über den Oberhallauerberg beeindruckten, so sind es dann auf der Hallauerseite die Rebberge, welche richtiggehend eingebettet zwischen den Weilern und Dörfern liegen!




Genau so schnell, wie du "oben" bist, - die Oberhallauerbergstrasse ist ja nur ca. 7 k m lang -, bist du mittels einiger Kehren auch schon wieder "unten" im Klettgau, so heisst dasTal. Im letzten Teil  führt die Strasse entlang von  Rebbergen bis du bei km 30 in Oberhallau, dem Ende des Passübergangs ankommst. Von nun an weisst du, woher der gute Hallauerwein stammt. 

Das Dorf Oberhallau durchquerst du und fährst rund 2 km bis du in Hallau  eintriffst. Das gepflegte stattliche Dorf lädt geradezu zu einer Rast ein; bitte, mir soll das recht sein. Aber: kein Wein, trotz der entsprechenden Reklame. Du weiss, wer fährt trinkt keinen Alkohol!


Durchfahre die Ortschaft Hallau und biege nach links auf die Hauptstrasse, es ist die Bahnhofstrasse ein und fahre in Richtung Morgental und weiter weiter nach Wilchingen-Hallau - Wilchingen (km 36). Wilchingen durchfährst du, weiter geht's auf der Osterfingerstrasse nach Wisental und auf der Zollstrasse weiter zur Landesgrenze die du kurz nach km 42 erreichst.

Der Grenzübertritt ist kein Problem, trotzdem rate ich dir die erforderlichen Papiere für dich und dein Motorradrad auf dir zu tragen. Nach der Grenze in Deutschland heisst die Strasse übrigens wieder Osterfingerstrasse. Bei km 44 triffst du auf die L163, biege links ab in Richtung Jestetten,  beim Kreisel vor der Ortschaft nimmst du die Ausfahrt 2 und fährst auf der Nr. 27 nach Jestetten (km 46). Durchfahre die Ortschaft auf der Nr. 27 die nun Schaffhauserstrasse heisst bis du bei km 49.5 wieder bei der Landesgrenze eintriffst. Wieder rüber in die Schweiz,  die Schaffhauserstrasse wird zur Zollstrasse, die Nr. 27 wird zur Nr. 4. Auf der Zollstrasse, eben der Nr. 4 fährst du durch Neuhausen an deinen Ausgangspunkt zurück.

Nur rund 52 km, eine nun wirklich nicht überwältigend lange Strecke, die du spielend ohne Zwischenhalt schaffst, - aber halt einfach schön! Für mich als Bergler schon fast ungewohnt, - aber diese Tour zeigt mir einmal mehr welche landschaftliche Vielfalt wir in der Schweiz haben.

Übrigens: Hast du schon eine langweilige Strecke auf meiner Homepage gefunden? Nein, - das dachte ich mir doch! Siehst du mein lieber Freund, auch diese kleine Rundtour - am äusseren Ende der Schweiz - wird dir gefallen, - ich weiss es!

Alle Unterlagen: © Hermann Ryter 

Nach oben

Zuletzt bearbeitet am 01.11.2014. © Hermann Ryter - E-Mail: h.ryter@bluewin.ch - Private Homepage: www.ryter-hermann.ch

Home (www.motofun.ch) - Übersicht - Impressum - Druckversion

URL dieser Seite: http://www.motofun.ch/motorrad_schaffhausen.html