Motorradtour: Ohne Autobahn durch die Schweiz

Bregenz (A) - Gardasee (I)   Vorschlag 9

Von Bregenz (A) zum Gardasee (I) oder umgekehrt  (Vorschlag 9 in 2 Varianten)
Du bist auf der Autobahn aus der Richtung Würzburg, München in Richtung Bodensee unterwegs. Dein Ziel ist die Pässegegend rund um den Gardasee.

Du willst aber nicht schnurstracks auf dem direkten Weg dorthin, du lässt dir etwas Zeit, willst die Landschaft geniessen und  am Liebsten über Pässe fahren. Wie nun durch die Schweiz? Ja, Möglichkeiten gibt es deren viele! Ich habe dir mal zwei Vorschläge ausgearbeitet.

Für beide Varianten gilt: Verlasse die Autobahn E43 bei der Ausfahrt Lindau, die letzte Ausfahrt vor der Staatsgrenze zu Österreich. Am Ende der Ausfahrt zur Hauptstrasse hole ich dich ab. Fahr nach vorn bis zur Kreuzung mit der Bregenzer Strasse. Biege nach links ab auf die 190 und fahre via Unterhochsteg n ach Bregenz. Bregenz in Richtung Dornbirn musst du halt durchfahren, einfach immer auf der 190 bleiben. Es folgen Hohenems - Götzis und Feldkirch.

Fahre  auf der Strasse weiter, - nun ist es die 191 - rund einen Kilometer in Richtung Schaanwald. Möglicherweise musst du deine Fahrt nun etwas verlangsamen,  du überquerst nämlich die Grenze zu Lichtenstein. Hier steht aber das Schweiz. Zollamt in Lichtenstein, - du weisst, Lichtenstein ist mit einem Zollvertrag eng mit der Schweiz verbunden. Wohl an die 20 km gemütliche Fahrt durch Lichtenstein erwarten dich nun, dann fährst du kurz nach Balzers in die Schweiz, in den Kanton Graubünden.

Jetzt ist es die Strasse Nr. 28 welche dich zum ersten Höhepunkt führt, dem St. Luzisteig. (Verpflegungsmöglichkeit)  Dieses Passsträsschen bringt dich hinunter nach Maienfeld. 

Habe ich dein Interesse geweckt? Dann lies bitte nach der 1. Karte weiter.




Bleib auf der Nr. 28, fahre - abseits der Autobahn - Richtung Landquart. Von hier aus ist es dann die Nr. 13 die dich weiter nach Igis - Zizers - Masans bis nach Chur, der Hauptstadt des Kantons Graubünden bringt. Durchfahre Chur und folge der Nr. 3 in Richtung Churwalden, diese Strasse führt dich über die wunderschöne alpine Gegend der Lenzerheide

Variante 1
Kurz nach der Ortschaft Lantsch / Lenz verlässt du die Nr.  3 und biegst ab in Richtung Filisur, vorbei an Brienz - Alvaneu. In Filisur folgst du der Strasse nach Bergün ins Albulatal. Jja und hier beginnt en nun,  - der Albulapass! Eine wunderschöne Gegend, die Passhöhe mit Verpflegungsmöglichkeit erreichst du auf 2'312 m.ü.M. Schau dir zwischendurch mal die Viadukte und die Streckenführung der Rhätischen Bahn an. (UNESCO-Weltkulturerbe) Übrigens, hier spricht man Rhätoromanisch.

Der Albulapass endet in La Punt im Oberengadin. Biege hier nach links ein auf die Nr. 27 und fahre in Richtung Samedan  und nach der Kreuzung auf der Nr. 29 weiter in Richtung Pontresina hinauf  zum  Berninapass. Du erreichst Punt Muragl - Pontresina - und auf der gut ausgebauten Strasse mit prächtiger Sicht auf die Berge alsbald die Passhöhe auf 2'230 m.ü.M. mit dem Lago Bianco. (Verpflegungsmöglichkeit) Möglich, dass du unterwegs einen Zug der weltbekannten Berninabahn antriffst.

Zügig geht's nach unten Richtung ins Puschlav nach Poschiavo, dann dem Lago di Poschiavo entlang bis zur Landesgrenze in  Campocologna. Übrigens, seit der Berninapasshöhe spricht man Italienisch.

Nach der Landesgrenze wechselt die Strassenbezeichnung, es ist nun die SS38dir. Fahre auf der Via Elvezia bis nach Tirano. Folge der SS38 in Richtung Colombini, dort zweigst du ab in Richtung Stazziona auf die SS39. Ein weiterer Pass folgt, der Aprica der dich nach Edolo bringt.

Hier biegst du ab auf die SS42 und fährst nach Süden bis in die Gegend von Santa Martina. (Karte zoomen) Hier wechselst du auf die SP510/SS510 welche dich dem Ufer des Lago d'Iseo entlang in die Gegend con Iseo und weiter nach Bresca und schliesslich nach Deszenano del Garda führt.

Die Umgebung des Gardasees ist bekannt für die vielen Motorradtouren die dort möglich sind. Ich wünsche dir einen schönen und unfallfreien Aufenthalt.

Es sind nur mautfreie Strassen in dieser Tour integriert. Streckenlänge: 378 km.

Variante 2
Bis auf die Lenzerheide ist die Anfahrt für die beiden Varianten gleich. Kurz nach der  Ortschaft Lenzerheide trennen sich die Wege. Bei der Variante 2 zweigst du von der Nr. 3 nach rechts ab in Richtung der Ortschaft Zorten. Fahre hinunter bis du auf die Hauptstrasse triffst, biege nach rechts ab in Richtung Solis - Thusis. Wähle in Thusis die Nr. 13 und fahre  via die abenteuerliche Via Mala-Schlucht hinauf durch das Rheintal über Andeer - Sufers bis nach Splügen.




Mitten im Dorf biegst du nun ab zum nächsten Pass, dem Splügen. Einige Prachtskehren und du hast den Zoll Schweiz - Italien erreicht. Die Zollstation dürfte unbesetzt sein, also weiter Richtung Passhöhe auf 2'113 m.ü.M. zum italienischen Zoll. Ab hier ist es der Passo dello Spluga mit der Strassen-Nr. SS36. Fahre hinunter am Lago di Montespluga vorbei, bis du nach der Ortschaft Pianazzo auf die berühmten engen Kehren triffst; - schau dir mal die Bilder des Splügenpasses an. Die Strassenqualität lässt oft zu wünschen übrig, fahre also langsam über Campodolzino - Prestone - Cimaganda bis Chiavenna, dem Endpunkt des Splügenpasses.

Biege links ab, suche die Nr. SS37 Richtung Svizzera, Richtung Castasegna, (Zoll) - du bist wieder in der Schweiz, wieder im Kanton Graubünden und seit Chiavenna auf der Passstrasse die zum Maloja führt, die Strassennummer hat gewechselt, nun ist es die Nr. 3. Nun geht's auf gut ausgebauten Nr 3 das Val Bregaglia hinauf über Vicosoprano bis zu den Kehren des Malojapasses. Oben angekommen, ja da spricht man nun wieder deutsch! Fahre dem Silsersee und später dem Silvaplanersee entlang bis Silvaplana. Nun wechselst du auf die Nr. 27 und fährst in Richtung St. Moritz - Celerina - Samedan das Unterengadin hinauf bis Zernez.

In Zernez biegst du nach rechts auf die Nr. 28 in Richtung Ofenpass ab. Dieser landschaftlich wunderschöne Pass bringt dich durch den Schweiz. Nationalpark hinüber ins Val Müstair (Münstertal) nach Sta. Maria. Du, hier im Münstertal reden die Einheimischen Rhäoromanisch!

Ich denke, bevor du die nächste Strecke unter die Räder nimmst, ist es Zeit für eine Pause. Anschliessend  biegst du mitten im engen Dorf Sta. Maria nach rechts ab auf die eher schmale Strasse die auf den Umbrailpass auf 2'503 m.ü.M. hinauf führt. Zwischendurch weist die Strasse keinen Belag auf ist aber gut zu befahren. Oben auf dem Pass kommt der Zoll, Ende rhätoromanisch nach dem Zoll geht's italienisch weiter. Ich empfehle dir - abseits der Route, rasch einen Abstecher hinauf auf das Stilfserjoch auf 2'757 m.ü.M machen, das dauert nur einige Minuten, schliesslich ist das Stilfserjoch neben dem Col de I'Iseran die zweithöchste asphaltierte Passstrasse in den Alpen.


Wieder zurück am Umbrail? Gut, meine Tour führt dich nun weiter nach rechts die Nr. SS38- es ist die Stilfserjochstrasse  hinunter über die herrlichen Kurven bis nach Bormio.

In Bormio wechselt du auf die SS300 in Richtung Gaviapass. Fahre durch das Valfurva bis Santa Caterina, nun geht's aber hoch! Folge der SS300 auf relativ schmaler Strasse, - Vorsicht ist angebracht - hinauf auf den Gavia auf 2'652 m.ü.M. Das war doch eher anstrengend, - gönne dir eine Pause bevor du durch das Val die Gavia, wieder auf enger Strasse z.T. ohne Sicherungen, hinunter nach Ponto di Legno fährst.

Biege nach rechts ab auf die SS42 Richtung Sta. Maria Assunta. Bald erreichst du den Passo del Tonale, ein hart umkämpftes Gebiet im 1. Weltkrieg. Fahre auf der SS42 weiter über Vermiglio - Mezzano bis nachDimaro. Nun biegst du nach rechts ab auf die SS239, über viele Kurven erreichst du Folgarida. Folge der SS239 bis Tione di Trento. Hier wechselst du auf die SS237 und fährst bis Bleggio Inferiore. Hier wechselst du noch einmal die Strasse. Biege nach rechts ab auf dieSP37 und fahre auf dieser Nebenstrasse bis hinunter nach Riva der Garda oben am Gardasee.

So, du bist in deiner Ferienregion, resp. der Touren- und Pässeregion Gardasee angekommen, - ich wünsche dir einen wunderschönen Aufenthalt mit vielen tollen Touren.

Es sind nur mautfreie Strassen in dieser Tour integriert. Streckenlänge: 502 km.

 

Alle Unterlagen: © Hermann Ryter 

Nach oben

Zuletzt bearbeitet am 23.01.2013. © Hermann Ryter - E-Mail: h.ryter@bluewin.ch - Private Homepage: www.ryter-hermann.ch

Home (www.motofun.ch) - Übersicht - Impressum - Druckversion

URL dieser Seite: http://www.motofun.ch/paesse_schweiz/transit_9.html