Col de Pierre-Pertuis (Schweiz) mit dem Motorrad

Bericht, Fotos und Route zur Motorradtour Col de Pierre-Pertuis

Gewiss ist, dass dass der uralte natürliche Felstunnel beim Pierre Pertuis bereits in römischer Zeit ausgebaut und benutzt wurde, als Weg zwischen Aventicum und Augusta Raurica. Über dem Tunell wurde später eine Passstrasse für Motorfahrzeuge erbaut. Seit 1997 existiert ein 2'100 m langer Autobahntunell.
Die rund 5 km lange Passstrasse beginnt in Tavannes im Bernerjura auf 760 m.ü.M und steigt mit rund 9 % Steigung hinauf zur Passhöhe auf 827 m.ü.M. Die gut ausgebaute Strasse endet in Sonceboz-Sombeval ebenfalls im Bernerjura, auf rund 650 m.ü.M..

Die Fahrt über den Col de Pierre-Pertuis lässt sich sehr gut in eine Tour über weitere Pässe integrieren: Richtung Moutier - Court, dann über den Grenchenberg in den Kanton Solothurn nach Grenchen, oder in der andern Richtung bis St. Imier, dann ein Stück über den Col des Pontins bis zur Abzweigung Richtung  Chasseral - La Neuveville am Bielersee.
(Pässe sind in der Google-Map-Karte eingetragen.)

Weiterer Vorschlag: Ausgangspunkt einer Tour  z.B. Tramelan - Col du Mont Croisin - St. Imier - Col des Pontins - Dombresson - Vue des Alpes - La Chaux-de-Fonds - Tramelan.
Hilfe zum Download der Karte auf dein Navi.

Das aktuelle Wetter: Fahre mit der Maus über das Wettersymbol.





Grössere Kartenansicht

Alle Unterlagen: © Hermann Ryter 

Nach oben

Zuletzt bearbeitet am 20.02.2015. © Hermann Ryter - E-Mail: h.ryter@bluewin.ch - Private Homepage: www.ryter-hermann.ch

Home (www.motofun.ch) - Übersicht - Impressum - Druckversion

URL dieser Seite: http://www.motofun.ch/paesse_schweiz/pierre_pertuis.html